News


Zürcher Kantonalturnfest 2017 in Rikon

Erstes Wochenende (Einzelturnen)

Nur alle sechs Jahre findet ein Kantonales Turnfest statt. Wer dieses Jahr dabei war, durfte sich nach einer „nicht-so-kurz-wie-gedacht-en„ Anreise auf ein idyllisches Festareal in der voralpinen Hügellandschaft des Tösstals freuen. Charmante Holzhütten und ländliche Deko zierten das Gelände. 

 

Die Autorin profitierte insbesondere von der eigens für das Fest gebauten Brücke („Spagat“), dank der es gerade noch just an den ersten Wettkampf im Geräte-Einzelturnen reichte. 

 

Ja, auch dieses Wochenende versuchten sich die bekannten Verdächtigen wieder am Geräte Einzelturnen. Das Niveau und die Konkurrenz waren jedoch merklich höher als an den RMS in Schönenberg. Martin Fröhlich und Nicolas Fischer schafften es trotzdem sich zwischen den gestandenen Stars der Kategorie Herren zu behaupten und erreichten Rang 5 und 7 mit Auszeichnung. Überdies war unser Fanclub unschlagbar! ;-)

… Denn: Die Aktivriegen Barren und GK waren bereits zahlreich vor Ort um sich für die erste von drei „Töstasstisch“-Turnaufführungen vorzubereiten. Dieses Mal durfte der STV Wetzikon, gleich mit zwei Gruppen, Turnen auf hohem Niveau präsentieren.

 

Parallel fanden die Einzelwettkämpfe der Jugi, Kutu und Gymnastik statt. – Und zum ersten Mal überhaupt waren Aerobic-Ladies mit dabei! Im letzten Jahr noch zu sechst in der Kategorie „Team-Aerobic“, entschloss sich der harte Kern der Aerobics, dieses Jahr in der Einzel-Kategorie „Aktive, 3-5er Teams“ anzutreten. Ohne grosse Erwartungen starteten sie in die Wettkampfsaison 2017 und freuten sich dieses Wochenende besonders, als sie nach dem Sieg an den RMS nun am KTF Rikon überraschend den zweiten Podestplatz errangen.

 

Ein weiteres Highlight war die sensationelle Gymnastik zu zweit Kür von Sandra Luginbühl und Remo Curcuruto. Begleitet von peppiger Rock’n Roll Musik begeisterten sie die Jury und ZuschauerInnen durch eine ausdrucksstarke, aussergewöhnliche Performance. Sie erreichten den ersten Rang mit einer spitzen Note von 9.89! 

Zweites Wochenende – 3-teiliger Vereinswettkampf

Rund 13‘000.00 Turnerinnen und Turner wurden insgesamt am KTF 2017 erwartet mit dabei auch einige Gastvereine aus dem Bernbiet. Wie üblich zählte das zweite Wochenende mehr TeilnehmerInnen, als das erste. Die Anreise musste also genau geregelt sein, damit kein Verkehrschaos entstand. Abfahrtszeit für unsere Aktivriegen war Samstagmorgen um 06.45 Uhr ab Wetzikon. Entsprechend still war es im Zug. Dank der guten Organisation unserer TK-Chefin, Patricia Fischer, trafen alle pünktlich inklusive Festkarte am Fest ein. 

 

Die ersten Wettkämpfe begannen 10:05. So blieb genügend Zeit, um gemütlich zu frühstücken und durch einige Stände zu schlendern.

 

„Soooo Los!“ 

Bezüglich Synchronität und Show war das Wetziker Barrenteam kaum zu überbieten. Die insgesamt 17 Turner unter der Leitung von Stephan Fäh und Raphael Ramseier begeisterten die FestbesucherInnen. Der Glücksstern schien sich dennoch hinter einer Wolke zu verstecken und so wollten nicht ganz alle Elemente reibungslos klappen. Die Wertungsrichter entschieden sich nichts desto trotz zur super Note 9.63. 

 

Gleichzeitig mit Barren startete die gruppe Gymnastik mit Bällen. Trotz etwas Schwierigkeiten und Ballverlusten meisterten die sechs Teilnehmerinnen ihre Kür gut und schafften eine super Note von 9.04.

 

11:25 gab GK alles! Und das tat auch die Sonne; Im Gerätezelt wie auch draussen war es heiss. Bereits mit Spitzenleistungen in die Saison gestartet, zauberte das Team von 24(!) Turnerinnen und Turnern die Note 9.67 aufs Papier und sorgte für dank dem mitreissenden Programm für tosendes Klatschen im Gerätezelt.

 

Im Anschluss folgte direkt Gymnastik ohne Geräte. Die sieben Mädels zeigten einen synchronen, einwandfreien Durchgang und ertanzten sich die spitzen Note von 9.7! Ihr bestes Resultat bis jetzt!

 

Den Abschluss machten Team-Aerobic und Fachtest-Allround kurz vor halb eins.

 

Dank vieler fleissiger Neumitglieder präsentierte sich Team-Aerobic zu zwölft mit einem neuen Programm, welches bereits super gelang. Für einige Teammitglieder war es die erste Turnfestteilnahme überhaupt. 

Fachtest Allround durfte ebenfalls neue Mitglieder zählen und nahm zu sechst Teil. Sie erreichten die mit 9.78 (!) die beste Note im Verein.

 

Dank dem hervorragenden Einsatz aller Mitglieder gelang dem STV Wetzikon am Ende den fünften Schlussrang in der Stärkeklasse 3.

 

Es kommt selten vor, dass alle Aktivriegen des STV Wetzikons am selben Anlass gleichzeitig sind, daher nutzen wir die Gelegenheit nach den Wettkämpfen für einen Gemeinsamen Apéro und ein Gruppenfoto. 

 

Um den Abend fröhlich ausklingen zu lassen boten die diesjährigen Organisatoren nebst dem Topsportabend ein grosses Festzelt, ein Weinzelt ein Barzelt und eine eigens errichtete Alphütte auf dem Hügel. 

 

Am nächsten Morgen blieben noch einige um Sandy und Remo bei der Rangverkündigung zur Goldmedaille zu gratulieren und Beat Luginbühl beim Traditionellen Fahnenrennen zu anzufeuern.

 

Das KTF 2017 war SUPER! 

Regionalmeisterschaften AZO 2017 in Schönenberg

 

Regiomeisterschaften AZO mit Wetziker Podestplätzen im Vereinsturnen und im Einzelwettkampf 

 

 

Nach dem Fiirabigcup an dem nur die Turner und Turnerinnen der Gerätekombination für den STV Wetzikon teilnahmen und dem GymROCK an dem ein grosser Teil vom Verein, aber es war eine mega Show, war am letzten Wochenende die Regiomeisterschaften der Regionen Albis Zürioberland in Schönenberg das erste grosse Ziel der Turnfestsaison 2017.

 

Es wurden alle Disziplinen in zwei Durchgängen durchgeführt. Begonnen, also so richtig am Anfang vom Anlass um 8Uhr Starteten die Fachtest Allrounder mit ihren zwei Spielen. Es begann ungewohnt harzig und sie erreichten nicht die erhofften Punkte. Der Druck mit ihren grossen Ansprüchen scheint etwas zu gross gewesen zu sein. Am Nachmittag waren die Vereinskollegen und noch mehr Innen zum Fänen dabei was zu einer kleinen Steigerung des Endergebnisses verhalf. Für Karen Breitenmoser unserer langjährigen Kassiererin war es leider der letzte Wettkampf. Wir danken ihr für den grossen Einsatz im Verein und wünschen ihr in ihrer alten Heimat der USA alles Gute.

 

Das Team Aerobic war zum ersten Mal in zwei Disziplinen im Einsatz. Im Fünferteam konnten sie die einzigen Gegnerinnen aus Birmensdorf in beiden Durchgängen bezwingen. Das motiviert doch. Herzliche Gratulation zur gelungenen Premiere. Im grossen Team begann es mit einem Missgeschick. Die CD war schlecht gebrannt und stockte während dem Auftritt. Von der neuen Musik her, war der 2. Durchgang doch viel angenehmer, was man von der Wärme, und das sage ich als Fän, nicht sagen konnte. Am Schluss schaute der 6. Rang heraus.

 

Da gab es doch noch eine Tanzkonkurrenz mit Wetziker Beteiligung, in der, es waren Sandy Luginbühl und Remo Curcuruto keine Konkurenz hatten, also doch noch 3 Teams aus Schönenberg, aber es tönt doch gut. Denn die Beiden verzauberten die Kampfrichter und die Zuschauer wieder einmal mit einer wunderschönen Gymnastik zu zweit und das natürlich auch zweimal. Wie eine richtige Zauberei, war sie erstklassig und führte zum 1. Rang.

 

Für ein Mal kann kann man die insgesamt 4 Auftritte der Wetziker Barren-und Gerätekombi (Boden/Minitramp)Turner/Innen alle miteinander zusammenfassen. Sie waren einfach erstklassig, schön, synchron und mit hohen Noten zwischen 9.69 und 9.80 Punkten. Auch zu erwähnen sind beiden Jungturner Tim Kölliker und Tobias Inneichen, die mit 13 und 14 Jahren bereits wichtige Stützen in den Programmen waren.

 

Den Samstag zusammengefasst kamen die Turnerinnen und Turner des STV Wetzikon also auf 5 Regiomeister Titel in 6 angetretenen Disziplinen. Soo schööön!!!

 

...Und dann kam wie schon seit vielen Jahren, der Sonntag : ) Kleiner Witz!

 

... Also, es wurde Sonntag und an den Regio AZO standen noch die Einzelwettkämpfe auf dem Programm. Sooo los!! Wenn ich jetzt schreiben würde wie es am Abend in der Rangliste stand, hätte ich es jetzt sehr aufwändig und kompliziert. Darum interpretiere ich es etwas vereinfacht und für die betroffenen Turner und die Turnerin erfreulicher.

 

Als Vorbereitung auf das anstehende Kantonalturnfest in Rikon nahmen in Schönenberg 2 Turnerinnen und 3 Turner aus unserem Turnverein, in verschiedenen Stärkeklassen, teil. Eigentlich hatten sie auch wieder geturnt wie es zum Samstag passte aber es wurden für die Rangliste, wegen wenig Teilnemer/Innen, kurzerhand Kategorien zusammengelegt.

Ich nehme die Kategorien jetzt auch kurzerhand wieder auseinander : ) kein Witz!

 

Kategorie Damen

5. Carmen Schnorf,

 

Kategorie 7 Damen (Königsklasse im Geräteturnen)

1. Sandy Luginbühl (leider nicht Regiomeisterin!)

 

Kategorie 7 Herren (Königsklasse im Geräteturnen wurde gestrichen zu K Herren)

1. Michi Fischer (leider nicht Regiomeister!)

 

Kategorie Herren

1. Martin Fröhlich (leider nicht Regiomeister!)

2. Nicolas Fischer

 

Die Leistungen übers ganze Wochenende waren grossartig und es gebührt einmal allen Leitern, Kampfrichtern, Fäns und Verantwortlichen zu danken, die so tolle Übungen einstudiert hatten oder in den Vorbereitungen das Administrative erledigten.

 

Bericht: Duri Kunz 

 

Jugendsporttag

Am vergangenen Sonntag, am 21. Mai, starteten 90 Turnerinnen und Turner von Wetzikon am Jugendsporttag in Stäfa. Morgens kämpften die Mädchenriege und die Jugi bei strahlendem Wetter im Allroundwettkampf um die meisten Punkte. In der Mittagspause lieferten die 10 Gymnasiastinnen jeweils zu zweit eine tolle Show, die viele Zuschauer anlockte. Da am Nachmittag keine Spiele stattfanden, gab es nur noch die Staffettenläufe zu bestreiten und dann folgte auch schon die Rangverkündigung. Stolz nahmen wir drei Medaillen in den Allroundwettkämpfen entgegen (siehe unten). Lia Zermatten erreichte den verdienten ersten Rang mit dem Punktemaximum von 40.00 Punkten! Auch die Gymnastinnen standen auf dem Podest und durften die Silber und die Goldmedaille entgegennehmen. Ein toller und erfolgreicher Tag für alle Teilnehmer.

 

Folgende Podestplätze und Auszeichnungen wurden erturnt:

 

Mädchen

 

Kat. A (33 Turnende)

6. Rang                   Lara Schuler

6. Rang                   Celina Lehmann

9. Rang                   Nina Schnyder

 

Kat. B (124 Turnende)

1. Rang                 Lia Zermatten

14. Rang               Sarah Bruhin

27. Rang               Annick Vögeli

33. Rang               Jenny Knecht

37. Rang               Annick de Groot

41. Rang               Seraina Meier

47. Rang               Julienne Riedi

 

Kat. C (190 Turnende)

9. Rang                 Fabienne Hitz

21. Rang               Beatrice Carvalho

22. Rang               Derya Oektem

24. Rang               Linda Wissler

59. Rang               Sofie Kern         

 

Kat. D (242 Turnende)

13. Rang               Ellen Zdrahal

26. Rang               Tiffany Cardillo

45. Rang               Ersa Gashi

50. Rang               Vanessa Fust

56. Rang               Chiara Bühlmann

94. Rang               Ranja Mannhart

 

Kat. E (150 Turnende)

3. Rang                 Karma Taksham

14. Rang               Nadja Looser

16.Rang                Laura Auer

49. Rang               Jennifer Riedi

52. Rang               Céline Huber

56. Rang               Alisha Smith

 

Knaben

 

Kat. F (21 Turner)

6. Rang                  Gian-Luca Weber

 

Kat. H (82 Turner)

5. Rang                  Philipp Landolt

8. Rang                  Roman Hunold

29. Rang               Janic Bertschinger

 

Kat. I (112 Turner)

2. Rang                 Manuel Buchmann

15. Rang               David Wissler

16. Rang               Marc Landolt

32. Rang               Marvin Eichholzer

32. Rang               Aaron Hirschi

41. Rang               Nic Jucker

 

Kat. K (91 Turner)

13.  Rang              Philip Schmidt

 

Gymnastik zu zweit (14 Paare)

        1.     Rang      Nora Graf und Mia Schläppi                                 Note: 9.67

       2.     Rang      Feisthammel Clarissa und Sheena Oertli            Note: 9.47

       4.     Rang      Roedel Cilia und Tara Taksham                            Note: 9.37

       5.     Rang      Miu Bucher und Zoe Guyer                                   Note: 9.33

       8.    Rang      Leonie Montanari und Mara Hug                         Note: 9.23

 

Stafette Knaben Jg. 2007 und jünger (22 Teams)

2.   Rang         Wetzikon 3

 

 

Der nächste Jugendsporttag vom 26./27. Mai 2018 wird in Wetzikon stattfinden!

Bericht: Fränzi

 

GymRock 2017

„Üs ghört d‘ Nacht!“ Mit diesem sanften Mundart-Folk Lied eröffnete Kunz das Gymrock 2017. 

Diese Nacht im Hallenstadion gehörte für einmal „Üüüs“, den Turnerinnen und Turnern aus dem Zürcher Oberland sowie weiteren Künstler/innen aus der Schweiz und Österreich, UND „üüs“ Wetzikern!

 

Leise verteilten sich die Teilnehmer/innen zu hunderten auf den Treppen der Zuschauertribüne. Die sanfte Melodie verklang und – „thang“! – sprangen wir alle in den Flashmob-Dance zu „don’t Worry’bout a thing“ – live von Schweizer Musiker/innen vorgetragen, welche den ganzen Abend für Musikalische Highlights sorgten. 

Dem diesjährigen Thema „Move it!“ entsprechend klatschte das Publikum postwendend zum mitreissenden Rhythmus. Der Auftakt für eine gelungene Show. 

 

Wie angekündigt nahm der TV Wetzikon als Gesamtturnverein mit rund 100 Mitgliedern am Gymrock 2017 teil. Ganze Sonntage in der Turnhalle, viele Trainings- und Bastelstunden „opferten“ wir gerne, für dieses einmalige Erlebnis. 

 

Nicht leicht, einen guten Auftritt für rund hundert Mitglieder von jung, bis „jünger“ mit unterschiedlichen Skills zu kreieren. Was sollten wir machen? Wer wird wo platziert? Wie sollten wir uns verkleiden? zu welcher Musik? – und wie stellen wir sicher, dass alle hundert Mitglieder geschminkt werden? 

 

Unserem O.K. gelang es, all diese Herausforderungen zu meistern! 

 

Der Turnverein Wetzikon verwandelte sich in „die Tiere von Madagaskar“. – Ein wilder Haufen verschiedener Tiere, die jedoch eines gemeinsam haben: „We like to move it!“

 

Diese Verwandlung führte unter anderem zum amüsanten Anblick unserer Barren-Turner, gemütlich in der Halle, beim Schuhe(!)- zusammennähen (!!).

 

Die Make-Up-Frage konnten wir durch Hilfe der Guggenmusik Robenhausen lösen. Mit grossem Engagement und Professionalität haben sie die Masken selbst kreiert, Material beschafft und uns den ganzen Tag am Gymrock begleitet. An dieser Stelle nochmals „Tuusig Dank liebi Gugge!“

 

Um 07.00 Uhr war Antritt vor dem Stadium. Ein krasses Gefühl, mal selbst auf der gleichen Bühne zu stehen wie beispielsweise die Rolling Stones.

 

Auf zur ersten Probe. Erst mal an die neue Umgebung ausserhalb der Turnhalle gewöhnen. Licht und Musik mussten zur Show passen.

 

Danach bot sich eine gute Gelegenheit, zum „güggsle“, was die anderen zeigen werden; Unter anderem diverse Tanz- und Gymnastik Gruppen mit teils eleganten, teils humorvollen Auftritten, TV Flaachtal, die scheinbar stetig wachsenden Gruppe aus jungen, talentierten Geräteturnerinnen, TV Rüti, welcher die Zuschauer/innen in Luftige Höhen entführte, Rhönrad, Swiss Trickcycling und Zucaroh, die Österreichische Gruppe mit der unglaublich faszinierenden Show „Africa“. 

 

Ein Mittagessen und weitere Proben später, dann unser grosse Moment: Alle Tiere geschminkt, konzentriert und bereit ihr Bestes zu geben. Selbst die sonst quirligen jungen Kunstturner – als Pinguine – sassen ganz still in einer bunten Kiste. Die grosse Frage der Trainer und des O.K.’s: „Werden alle ihre Elemente Schaffen, wird die Show gelingen – und wie reagiert das Publikum auf uns?“

 

„I like to move it, move it…!“ ertönte es. Soooo Los! 

 

Zuerst wurden die Pinguine aus der Kiste gelassen und sprangen Saltos über die Tumbling-Bahn. King Julien, der Löwe Alex, Gloria das Nilpferd, Marty das Zebra und Melman die Giraffe erschienen. Dann stürmten um die achtzig Tiere das Stadion. 

 

Auf der ganzen Bodenfläche verteilt, wechselten sich Tanz und Turnen ab: Das Barrenteam als Giraffen mit Giraffenköpfen an den Füssen, dann die Gymnastikriege als zauberhafte Zebras, abrupt  abgebrochen durch die Gerätekombi in Form von Affen und Lemuren, ein Löwenstarker Auftritt der Aerobic-Mädels, gefolgt von eleganten Nilpferden (Tanzanders) – und zum Schluss: ein fulminantes Feuerwerk! 

 

Geschafft! Das Publikum erhob sich aus den Sesseln, klatschte und pfiff laut. Die Reaktion war grossartig. – Und grossartig auch das Gefühl nach der Show. 

 

… Und so feierten die Tiere von Madagaskar ihre gelungene Performance noch bis in die Morgenstunden. ;-)

Korbball - 1. Runde der Saison erfolgreich gemeistert

Am 14. Mai fand die erste Runde der 1. und 2. Liga Saison statt. Die Wetzikerinnen führten diese Runde mit viel Einsatz und voller Erfolg durch.

Vier Spiele waren für die 2. Liga Wetziker Spielerinnen zu bestreiten. Sie starteten sehr gut in die Rasensaison und erkämpften sich 3 Siege, sogar gegen die Absteigerinnen aus der 1. Liga Dürnten. Das Spiel gegen das Team von Küsnacht SZ verloren sie leider.

 

So stehen sie nach der 1. Runde auf dem 2. Zwischenrang.

 

Am 2. Juli findet die 2. Runde in Gossau statt.

 

Bericht: Fränzi