News


Kantonalmeisterschaft in Dinhard

An einem Turnwettkampf ausschlafen, auch dies ist möglich. So trafen sich die Aktiv-Turner um die Mittagszeit in Dinhard. Bei sonnigem Wetter und toller Location bereiteten sich die Turner auf den nahenden Auftritt vor. Die Anspannung und Nervosität, war bei den manchen schon zu spüren.

 

Der Erste Auftritt der Gymnastik o.H. stand um 14:00 an. Auch an diesem Tag verzauberten sie wieder das Publikum mit ihrer Synchronität, den unvergesslichen Gesichtsausdrücken und der abwechslungsreichen Choreographie. Das Team-Aerobic bereitete sich mit viel Engagement auf die bevorstehende Performance um 14:55 vor. Mit viel Freude am turnen konnte das Team-Aerobic die Blicke der Zuschauer an sich reissen und für Stimmung sorgen. Gerade danach legt die Gymnastik m.H. eine beachtliche Show mit kreativem gebrauch der Reifen ab. Um 15:30 Startete das Barrenteam. Das anfeuern der Wetziker-Fans war kaum zu überhören. Präzision und Körperspannung war hier an vorderster Stelle. Als krönender Abschluss zeigte die Gerätekombination um 16:25, was alles in ihnen steckt.

 

Nach einer abkühlenden Dusche blieb noch genügend Zeit, das tolle Wetter und die Team-Atmosphäre zu geniessen. An den gut Organisierten Essenständen konnte man den Bauch vollschlagen und den Durst löschen. 

 

Um 18:30 bekam das Zittern und warten ein Ende. Der STV Wetzikon war ganz vorne mit dabei und erzielte 5 Podestplätze. 

 

Gesellig im Kreise Reden, Uno spielen, im Festzelt tanzen oder Gemütlich im Weingarten sitzen. Jeder konnte nach seinem Geschmack den Abend ausklingen lassen und sich schon auf das Turnfest vom 30.6/12018 in Langnau freuen. 

(Bericht: Anna Pfister)

Kay Schlatter an seiner ersten Junioren SM im Programm 6

8. Rang an seiner ersten Junioren SM im Programm 6 für Kay Schlatter. Und es wäre noch einiges mehr drin gelegen. 

 

Er ist nun bereits in der obersten Stärkeklasse, dem Programm 6 angekommen. Unser derweil grösstes Turntalent im Verein. Kay Schlatter hatte im Vorfeld bereits einiges zum Kämpfen. Er ist im Letzten Jahr viel gewachsen und das ist für einen Turner eine schwierige Zeit. Dazu gehörten auch Verletzungen und Blessuren. Am Zürcher Kunstturnertag in Wädenswil turnte Kay auch nur an drei Geräten und am letzten Wettkampf vor der SMJ, am Mittelländischen in Malters, verzichtete er noch auf die Ringe. In der SMJ Vorbereitung fehlte es aber nicht nur an Wettkampfpraxis, der Trainingsrückstand war noch grösser.

Die erste Schweizermeisterschaft der Junioren im Programm 6 stand also nicht unter dem besten Stern. Im Whats App des Vaters stand dann leider auch Mehrkampf 8. mit 3 Stürzen. Ohne die Stürze wäre ausser einem noch besseren Rang im Mehrkampf auch der eine oder andere Gerätefinal der jeweils sechs besten pro Gerät drin gelegen.

Was nicht ist kann ja noch werden. Kay hat ja noch zwei Jahre Zeit. Solange ist er noch im Juniorenalter. Wir wünschen Ihm weiter viel Freude beim erlernen von neuen Elementen und Übungen. Und dann hoffen wir, dass die SMJ nicht wieder auf das Datum von unserem Leiter- und Vorständeessen unseres Vereines verschoben wird.

Bericht: Duri Kunz

6 Regionalmeister-Titel!

An diese Rangverküngikungen erinnert man sich gerne, aber zu den Resultaten komme ich auch in diesem Bericht erst am Schluss. Zum einen nahm der Turnverein Wetzikon in den verschiedensten Disziplienen teil zum andern war Sandy (oder SL wie Sandra Luginbühl) in den verschiedenen Disziplienen dabei. Aufgefallen ist sie nicht nur wegen ihrer pinkigen Haare.

 

Die RMS 2018 waren ein Erfolg. Sie wurden vom Turnverein Hittnau gut organisiert und Wetzikon zeigte wie vielseitig und erfolgreich sie sind. Wie üblich wurden zwei Durchgänge geturnt. Der Morgendurchgang begann für die Barrenturner sehr früh. Als zweite Gruppe mussten sie um 08.05 Uhr antreten. Die Frauen konnten sich dazu noch gegenseitig die Haare machen und dazu von der Bühne herunter anfeuern. Es war laut in der Halle. Für die Turner war das bestimmt wie der zweite Wecker. Die wegen vieler Ausfälle geschrumpfte Riege war gefordert. Mit Umstellungen wurde versucht, die fünf Barren gut zu belegen wie es in Fachausdrucken heisst. Den amtierenden Schweizermeistern gelang mit ihrem neuen Programm, einen guten Start in den Tag. Von da an ging es auch Schlag auf Schlag. Dank der guten Infrastruktur war das kein Problem. In der oberen Halle war (SL) als Astronautin mit Helm bereit und zeigte Ihre äusserst fantasievolle und ausdruckstarke Gymnastik Einzel. 10 Minuten später tanzte unser neues fünfer Team, im Team Aerobic über das Feld. Remo und (SL) verzauberten uns dann mit einer GYM zu zweit. Weil Remo am Nachmittag noch an der Trampolin SM startete zeigten sie das Programm nur einmal. Aber (SL) wurde es nicht langweilig. Sie half Mutter, Vater und ihren Gspändli in den zwei Geschicklichkeits- und Ausdauerdisziplinen vom Fachtest Allround. Auf dem Rückweg konnten wir nochmals in die Gymnastikhalle und die beiden Wetziker Gymnastik Gruppen, mit und ohne Handgeräte, mit zurufen, klatschen und pfeifen, anfeuern. Leider kamen sie in die gleiche Wertung, denn meistens gewinnt nur eine Gruppe. In der Zwischenzeit hat (SL) die Turnerinnen und Turner der GK Gerätekombination Boden-Minitramp, gefunden. Das ist nicht nur eine weitere Disziplin die sie mitturnte, sie hatte das neue Programm mit Yves Luginbühl zusammengestellt und eingeübt. Ihrem Niveau als GK-Schweizermeister blieben sie gerecht und zeigten einen starken Durchgang.

 

Ich passte mich den Turnerinnen und Turner an die am Nachmittag im zweiten Durchgang nochmals antreten durften. So machte eine Pause und schrieb den Bericht einen Abend später fertig. Ich brauche aber nicht alles zu wiederholen. Die Leistungen blieben stark, das Wetter schön und die Stimmung an der Rangverkündigung konnte nicht besser sein.

Am Sonntag waren dann auch noch die Geräteturn Einzelwettkämpfe. Aus Wetzikon waren zwei Turnerinnen dabei. Carmen Schnorf in der Kategorie Damen und als krönender Abschluss (SL) in der Kategorie 7, der Königsklasse im Geräteturnen. : )

 

Von meiner Seite als ehren Fän, herzliche Gratulation und besten Dank für eure tolle Unterhaltung!

Und Ja, da noch mein Versprechen vom Anfang. Auch schön zusammengefasst und unten aufgelistet.

 

Wetzikon holte 10 Podestplätze!!!

 


Regionalmeister AZO

- Barren (9.52/9.75)

- Gerätekombination (9.61/9.47)

- Team Aerobic (9.37/9.49)

- Team Aerobic (9.22/9.19)

- Gymnastik Bühne (9.30/9.50)

- Sandy Luginbühl | Gymnastik Einzel (9.47/9.56)

 

2. Rang

- Gymnastik Zu Zweit (9.55/**nur 1 Durchgang geturnt)

- Gymnastik Bühne (9.01/9.27)

- Sandy Luginbühl | Geräteturnen Kat. 7 (34.40)

 

3.Rang

- Carmen Schnorf | Geräteturnen Kat. Damen (32.20)

 

4.Rang

- Fachtest Allround (9.18/9.50)

 

Staibock-Cup 2018

Am 26. Mai am Staibockcup in Maienfeld, hiess es:

Der Sommer ist da und somit auch der erste offizielle Turnwettkampf des STV Wetzikon. Mit viel Sonne und neuen Wettkampfübungen bestritten die Wetziker Turner am 150-jährigem Jubiläum des Turnverein Maienfelds die Wettkämpfe in den Disziplinen: Barren, Gerätekombination und Teamaerobic.

 

Die Gerätekombination legte vor mit einer sehr synchronen Übung, welches mit der Note 9.44 belohnt wurde. Mit dieser Leistung belegte die Gerätekombination den 2. Platz hinter des Turnvereins Weite und qualifizierte sich für die Golden Gala Abendshow.

Die Barren-Turner starteten etwas später mit viel Spannung und Vorfreude ihren Wettkampf. Trotz gelungenem Übungsstart schlichen sich einige Fehler in die neue Übung ein. Nicht desto Trotz, mit einer Note von 9.47 erturnten die Barren-Turner mit ihrer soliden Leistung den 3. Rang und verpassten knapp die Qualifizierung der Golden Gala.

Die Frauen des Aerobic-Teams, welches aus mehr als 20 Frauen zusammengestellt ist, durften ihre Übung unter der blühenden Hitze vorführen. Ihnen gelang in dieser schweisstreibenden Wärme einen super Start in die neue Saison. Mit einer Note von 9.18 erturnten sie den guten 7. Rang.

 

Kurz vor dem traditionellen Fest durfte die Gerätekombination an der Golden Gala nochmals ihr Können unter Beweis stellen. Unter tobendem Applaus präsentierten die Turner und Turnerinnen ihr neues Programm ein weiteres Mal.

 

Der STV Wetzikon wird den Staibockcup in guter Erinnerung behalten und gehen mit viel Zuversicht in die kommenden Wettkämpfe.

 

Der nächste Wettkampf findet am kommenden Samstag statt, den 2. Juni, an der Regionalmeisterschaft in Hittnau.