Tannzapfe-Cup 2024 in Dussnang

STV Wetzikon triumphiert beim Tannzapfe-Cup: Vier von fünf Gruppen im Finale, Barren gewinnt Gold

Am Samstag, 01.06.2024, fand der Tannzapfe-Cup in Dussnang statt. Dieser Wettkampf ist bekannt für sein starkes Teilnehmerfeld und dient als erste Standortbestimmung für die Schweizermeisterschaften im September. Der STV Wetzikon konnte eine positive Bilanz ziehen.

 

Doch beginnen wir von vorne. Am regnerischen Samstag war als erste Riege des STV Wetzikon die Gerätekombination am Start. Um 07:30 Uhr war die Besammlung fürs „Frisürle“ und danach begannen die Wettkampfvorbereitungen. Der erste Durchgang für die GK war noch von etwas Nervosität geprägt, trotzdem zeigten sie voller Elan ihr Können und erreichten die super Note 9,58. Als nächstes präsentierte die Gym 2 ihre Übung. Sie hatten seit dem letzten Wettkampf intensiv an der Übung gearbeitet, und das zahlte sich aus. Für ihre Darbietung erhielten sie die Note 9,43. Danach war der Barren an der Reihe. Sie starteten gut in die Übung, doch leider verletzte sich ein Turner während des Durchgangs und musste die Übung abbrechen. Trotzdem erhielt die Barren-Sektion die Note 9,49.
Am Nachmittag galt es für die Gymnastik auf dem Rasen ernst. Genau vor ihrer Aufführung begann es wieder stärker zu regnen. Doch kaum stand die Gruppe auf dem Feld, blendeten die Gymnastiker/innen den Regen komplett aus und zeigten ihre ausdrucksvolle Übung. Die Freude war gross, dass viele Zuschauer trotz des Regens den Weg zum Rasenfeld fanden. Die Gymnastik Rasen erhielt die Note 9,87. Zu guter Letzt war noch die Gym 1 an der Reihe. Es war ihr erster Wettkampf in dieser Saison, und was für einer! Sie überzeugten mit ihrer Übung auf ganzer Linie und rissen das Publikum mit. Belohnt wurde die Übung mit der Note 9,75.

 

Dann begann das Warten, wer alles im Finale antreten durfte. Die Freude war gross, als klar war, dass vier von fünf Gruppen des STV Wetzikon im Finale turnen durften. Die Wettkampfleitung war kurzfristig etwas überfordert mit uns, doch sie gaben ihr Bestes, um Überschneidungen zu vermeiden und jeder Riege optimale Vorbereitungszeit zu ermöglichen. Vielen Dank an dieser Stelle an die Wettkampfleitung!

 

Im Finale zeigte jede Riege nochmals ihr Bestes. Als erstes war der Barren an der Reihe. Sie mussten zwischen dem ersten und zweiten Durchgang ihre Übung aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls etwas umstellen. Doch das merkte man der Gruppe nicht an, und sie turnten eine hervorragende Übung. Es reichte am Schluss sogar zum Sieg mit der Note 9,66.

 

Auch die Gymnastik Rasen Gruppe blieb nicht von gesundheitlichen Problemen verschont und musste 45 Minuten vor dem Finalstart eine Person notfallmässig ersetzen. Dank der gemeinsamen Unterstützung im Team lernte die Ersatzperson rasch die neue Position, und man merkte während des Durchgangs (fast) nichts von dieser kurzfristigen Umstellung. Leider reichte es trotz der Note 9,90 (!) nicht aufs Podest (Kategorie Gymnastik M, ohne Handgerät).

Danach zeigte die Gym 1 nochmals ihre Übung. Die Freude über den Finaleinzug war riesig und während ihrer Übung spür- und sichtbar. Am Ende erzielten sie den fantastischen 2. Rang mit der Note 9,78! (Kategorie Gymnastik S, ohne Handgerät).

 

Die GK machte für den STV Wetzikon den Tagesabschluss. Die morgendliche Nervosität war verschwunden und WOW, was für eine Übung! Leider wurde der Durchgang nicht ganz mit der erhofften Note belohnt, dennoch stand die GK auf dem 2. Platz mit der Note 9,54.